Implantat Prosthetics

CAM-Implantatsoftware, Variante B:

WorkNC® Dental

ist eine benutzerfreundliche CAM-Software für die Zahnmedizin zur automatischen Bearbeitung von Kronen und Brücken, Implantat Aufbauten, Suprastrukturen, Modellen oder Modellguss.
WorkNC® Dental verwendet perfekt optimierte Fräsbahnen, deren hochmoderne Technologie bereits von vielen anspruchsvollen Benutzern in der Automobil-, Luftfahrt- und in der medizinischen Industrie erfolgreich eingesetzt wird.

Dank der intelligenten Verwendung von Bearbeitungsfolgen wird eine erhebliche Verkürzung der Produktionsdauer erreicht. Zusätzlich wird durch die exzellente Oberflächengüte der fertig gefrästen Dental-Komponenten die manuelle Nacharbeit auf ein absolutes Minimum reduziert. Die grafische Benutzeroberfläche von WorkNC® Dental ist leicht erlernbar und speziell für Zahntechniker ausgelegt.

WorkNC® Dental bietet ein umfassendes Spektrum von automatisierten und interaktiven Verfahren. Diese führen den Anwender durch die Fertigungsvorbereitung, von der Auswahl des Materials und der Maschine, das Importieren der Implantat Geometrien und deren Positionen, über das Hinzufügen der Haltestifte bis hin zum Start des Fertigungsprozesses. Das Implantat Modul von WorkNC® Dental erlaubt eine optimierte Bearbeitung von Implantat getragenen Arbeiten in einem vollautomatischen Verfahren.

WorkNC® Dental macht sich die Erfahrung und das Fachwissen zunutze, die WorkNC® in über 20 Jahren im Bereich der automatischen CNC Programmierung erworben hat.

Für WorkNC® Dental ist nur wenig Schulung notwendig: Bereits nach einem Tag ist der Anwender in der Lage, seine Fräsbearbeitung für Zirkonoxid, Cobalt-Chrom, Titan, PMMA, Lithium-Disilicat, PEEK, usw. auf allen Typen von Fräsmaschinen selbst auszuführen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: http://www.workncdental.com

ZUSAMMENFASSUNG DER FUNKTIONEN

  • WorkNC® Dental Implantat-Manager
  • Kundenspezifische Implantat Bibliothek
  • Automatische Erkennung und interaktive, präzise Platzierungswerkzeuge
  • Verwaltung mehrerer Verfahren (Ronden, Lithium Disilicat, Preforms)
  • Unterschiedliche Indikationen (Kronen, Brücken, Implantat Aufbauten, Modellguss, Modelle)
  • Unterschiedliche Bearbeitungsfolgen innerhalb eines Rohlings
  • Verwaltung mehrerer Fräsmaschinen
  • Bearbeitung in 4-Achsen, 3+2-Achsen oder 5-Achsen simultan

 
www.sescoi.de

 

 

 

Shadow frame