DATRON Spannmodule

Wirtschaftliches Fertigen durch sekundenschnelles Spannen

Das Ende langer Schrauberei und Rüstzeiten!

Wirtschaftliches Fertigen durch sekundenschnelles Spannen: Durch die Modulspanntechnik von DATRON können Einrichtzeiten häufig erheblich reduziert werden. Über konische Zentrierhülsen werden die Modulplatten direkt auf dem Maschinentisch gespannt. Dies gilt für alle Maschinen mit integriertem Kegel-Spannsystem.

So können die Spannmodule bei einer hohen Reproduzierbarkeit der Spannposition sehr schnell gewechselt werden. DATRON bietet eine Vielzahl von fertigen Modulspannlösungen: Modulspannplatten mit Vakuum, T-Nuten mit Kurzhubspannelement, Spannfutter oder Schraubstock.

T-Nuten Modulspannplatten MS-TN

Die T-Nuten-Modulspannplatte bietet Platz für anwendungsspezifische Befestigungslösungen oder die Kombination aus Kurzhubspannelement und fester Spannbacke.
Befestigt werden die Module auf dem Maschinentisch mit dem Vakuumansaugsystem.

 

 

Shadow frame
T-Nuten Tischaufrüstung

Um die hohe Flexibilität von T-Nuten-Spannsystemen zu nutzen, kann der Maschinentisch mittels vier T-Nuten-Modulspannplatten aufgerüstet werden. Befestigt werden die Module mit dem Vakuumansaugsystem.

Shadow frame
Keilspannelement KSE

Die Keilspannelemente sind für Einzel- wie auch für Mehrfachspannungen auslegbar. Aufgrund ihrer Festspannschraube und des T-Nutensteins sind sie auf der DATRON T-Nutenplatte flexibel einsetzbar.
Die kompakte Bauweise ermöglicht eine optimale Nutzung des Arbeitsbereichs.

Shadow frame
Modulspannplatten MS-P

Auf Modulspannplatten können Spannmittel, wie z. B. Schraubstöcke oder Werkstücke, befestigt werden. Die Module werden wahlweise per Verschraubung oder mit dem Vakuumansaugsystem auf dem Maschinentisch befestigt.

Shadow frame